Geschrieben am

Fettarme Auberginen Chips

Fettarme Auberginen Chips

Fettarme Auberginen Chips
Chips ungesund? – niemals 😉

Zutaten:
1 Aubergine
ein paar Spritzer Olivenöl
Gewürze

Zubereitung:
Aubergine in dünne Scheiben schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Zusätzlich Küchenrolle darauf legen.
Nun die Auberginen-scheiben darauf verteilen und von beiden Seiten salzen.
Alles 10-15 Minuten stehen lassen.
Die Scheiben nun von oben mit einem Küchentuch abtupfen, sodass das Wasser aufgesogen wird.
Die Küchentücher unter den Scheiben entfernen.
Nun die Scheiben mit etwas Öl besprühen und gut würzen.

Das Blech für ca. 1 Stunde bei 120°C in den Backofen.

Wenn die Scheiben knusprig sind, heraus nehmen.

Tipp: Je dünner die Scheiben, und je besser das Wasser vorher entfernt wurde, desto schneller und knuspriger werden sie.

Nährwerte insgesamt:
94 kcal
2,7g Fett
18g KH
3,2g EW

Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Maracuja-Bananen-Lassi

 

Maracuja-Bananen-Lassi (vegan)

 
Heute Morgen gibt es bei mir jede Menge essentielle Aminosäuren. Darüber hinaus ist es ein idealer Mix aus Mikronährstoffen wie Antioxidantien, Kalium, Magnesium, Vitamin C und Calcium punkten.
 
Maracuja-Banane-Lassi
Mhhhh Maracuja
Zutaten (1 Portion):
 
• 1 Orange
• 1 kleines Stück Ingwer
• 1 kleine, reife Banane
• 2 reife Maracujas
• 1 Messlöffel (= 20 g) Plantforce Reisprotein Vanille (Rabattcode „FIT2016“)
• 100 g Soja-Joghurt
• ca. 100 ml Wasser
• 1 unbehandelte Limette
• 1 Prise Zimt
• etwas Agavendicksaft
• ein paar Eiswürfel
 
Zubereitung:
Die Orange schälen und halbieren. Das kleine Ingwerstück und die Banane ebenfalls schälen und die Banane halbieren. Das kernige Fruchtfleisch der Maracujas zusammen mit den Orangenhälften, dem Ingwer und den Bananenhälften in einen Mixbecher geben.
 
Das Plantforce Reisprotein Vanille, den Soja-Joghurt und das Wasser – in Abhängigkeit der gewünschten Konsistenz – zugeben und alle Zutaten im Mixer pürieren.
 
Den Lassi nach persönlichem Empfinden – mit etwas geriebener Limettenschale, ein paar Spritzern Limettensaft, etwas Zimt und Agavendicksaft aromatisieren und eisgekühlt “on the rocks“ servieren.
 
Tipp: Den Maracuja-Bananen-Lassi zusätzlich mit etwas Zitronengras aromatisieren.
 
Mhhhhh 🙂
 
Hier gibt es das Plantforce Reisportein Vanille mit 10% Rabatt mit dem Code „FIT2016“:
Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Gebratener Chicorée überbacken mit Schinken, würzigen Tomaten & Feta

Gebratener Chicorée überbacken mit Schinken, würzigen Tomaten & Feta

Überbackener Chicorée low fat
So unglaublich lecker!

Zutaten (1 Portion):

1 großer Kopf Chicorée
400g Pizzatomaten mit Kräutern
3 Scheiben Kochschinken
30g Feta light
1 kleine Zwiebel
2 Spritzer Öl (ca.3 Gramm)
Salz
Pfeffer
getrockneter Oregano
Muskat

Zubereitung:
Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Den Chicorée in der Mitte durch schneiden. Den Strunk und das harte Innere vorsichtig herausschneiden, sodass die Blätter noch zusammen halten.
Nun die Pfanne mit etwas Öl erhitzen und den Chicorée von allen Seiten anbraten und salzen.
Den Chicorée herausnehmen und in eine kleine Auflaufform mit der glatten Seite nach oben legen.
Nun die klein gewürfelte Zwiebel andünsten und den Kochschinken hinzugeben. Alles kurz anbraten und anschließend mit den Pizzatomaten ablöschen.
Alles würzen, abschmecken und 2-3 Minuten köcheln lassen.

Die Tomaten-Schinken-Masse über die Chicorée Hälften geben und den gewürfelten Feta darüber streuen.

Alles zusammen für 15 Minuten in den Backofen.

Nährwerte:
333 kcal
8,5g Fett
30g KH
32,2g EW

Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Kraft- und Ausdauertraining – die Kombi macht´s

Warum Kraft- UND Ausdauertraining wichtig ist:

 

Eine Kombination aus Kraft- UND Ausdauertraining ist wichtig, denn um fit und definiert zu werden, um abzunehmen und Körperfett zu reduzieren, ist nicht nur ein höherer Kalorienverbrauch während des Trainings wichtig.

 
Denn mehr Muskeln bedeutet, dass dein Körper mehr „Kraftwerke“ besitzt, die nicht nur während des Trainings- sondern auch während der Ruhephasen Energie verbrauchen.
 
Mehr Muskulatur = höherer Grundumsatz
 
Super! Du verbrennst damit Kalorien während du nichts tust!
 
Ausdauertraining = höherer Kalorienverbrauch während des Trainings.
 
Gleichzeitig wird dein Herz-Kreislaufsystem verbessert. Dadurch können deine Muskeln noch effektiver arbeiten, denn sie sind so in der Lage, den benötigten Sauerstoff besser zu verwerten.
Je trainierter du bist, desto mehr Kalorien verbrennst du also während des Trainings, und nach deines Trainings!
Dazu wird sich natürlich auch deine Gesundheit und deine Vitalität im Alltag deutlich verbessern.
 
In Kombination mit einer für dich individuell angepassten ausgewogenen Ernährung, wirst du schnell ein neues Level an Fitness und Vitalität erreichen!
Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Fitzza Hut (Fit Pizza)

Pizza muss keine Kalorienbombe sein und auch nicht vor Fett triefen. Wie du sie ganz einfach, aber mindestens genau so lecker machst wie eine „Originale“ zeige ich dir hier. 🙂

„Fitzza Hut“ (Alias Harzer-Herz)

Fitness Pizza
Pizzaaaaa!
 
Zutaten:
1.Boden:
100g Bohnen in Tomatensoße (nicht zu viel Tomatensoße)
30g Dinkelvollkornmehl
1 Teel. Backpulver
2 Gramm Kürbiskernöl / Olivenöl
Salz
Pfeffer
Oregano getrocknet
etwas Essig und flüssig Süße
 
2.Belag:
2-3 große Blätter Eisbergsalat
1 große Tomate
50g Harzer-Käse
30g passierte Tomaten
1 El. Naturjoghurt
Gewürze: Salz, Pfeffer, Oregano, Spritzer Zitrone
 
Zubereitung:
Backofen auf 200°C vorheizen.
Alle Zutaten des Teiges in einer Schüssel geben, vermengen und anschließend mit einem Pürierstab pürieren. Ggf. abschmecken.
Nun den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben (mit der Dicke eines Pizzateiges).
Nun für 10-12 Minuten in den Backofen.
 
In der Zwischenzeit die passierten Tomaten mit dem Naturjoghurt und den Kräutern verrühren.
 
Salat, Tomate und Harzer klein schneiden.
 
Das Blech herausholen. Den Boden mit der Soße bestreichen und anschließend mit den restlichen Zutaten belegen. Wenn noch etwas Soße übrig ist, einfach noch oben drauf verteilen.
 
Nun nochmal alles für 10-12 Minuten in den Backofen.
 
Nährwerte Boden:
199kcal
2,8g Fett
30g KH
10g EW
 
Nährwerte gesamt:
300kcal
3,6g Fett
37g KH
27g EW
Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Süßes Zucchini-Porridge

Du magst dein Porridge gerne süß, aber Gemüse am Morgen sollte trotzdem nicht fehlen?
Oder möchtest du einfach etwas mehr auf deine Kalorien achten, aber dennoch nicht hungern?
Dann habe ich hier eine wirklich leckere Porridge Variante.
Lass dich dabei erst mal nicht von den Zutaten abschrecken. Es ist wirklich lecker und süß und im Moment mein lieblings Frühstück.

Süßes Zucchini-Porridge
Zucchini und Porridge geht nicht? Und ob!

 

Süßes Zucchini-Porridge

Zutaten (1 Portion):
½ große Zucchini (ca. 200g)
40g Haferflocken
½ EL (ca. 7g) Kokosöl
1 Eiweiß
flüssig Süße

Zubereitung:
Die Zucchini in Stücke schneiden und mit etwas Wasser im Mixer zerkleinern (je nach gewünschter Konsistenz). Die Haferflocken und das Kokosöl in eine Schüssel geben, die Zucchini mit dazu und alles gut vermischen. Nun für ca. 1-2 Minuten bei hoher Stufe in die Mikrowelle.
In der Zwischenzeit das Eiweiß steif schlagen.

Die Schüssel heraus nehmen, mit flüssig Süße gut süßen und das Eiweiß unterheben.

Dazu esse ich immer noch gerne einen großen Apfel 🙂

Nährwerte:
257kcal
10g Fett
30,5g KH
11,4g EW

Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Süßes Zucchini-Porridge (vegan)

Du magst dein Porridge gerne süß, aber Gemüse am Morgen sollte trotzdem nicht fehlen?
Oder möchtest du einfach etwas mehr auf deine Kalorien achten, aber dennoch nicht hungern?
Dann habe ich hier eine wirklich leckere Porridge Variante.
Lass dich dabei erst mal nicht von den Zutaten abschrecken. Es ist wirklich lecker und süß und im Moment mein lieblings Frühstück.

Zucchini-Porridge
Zucchini und Porridge geht nicht? Und ob 😉

 

Süßes Zucchini-Porridge vegan

Zutaten (1 Portion):
200g Zucchini
40g Haferflocken
5g Flohsamenschalen
½ El Kokosöl (ca. 7g)
20g Plantforce Reisprotein Vanille (10% Rabatt mit Code „FIT2016“)
flüssig Süße n.B.

Zubereitung:
Zucchini in Stücke schneiden und in dem Mixer mit etwas Wasser zerkleinern ( je nach gewünschter Konsistenz). In einer Schüssel alle anderen Zutaten gut vermischen. Nun die Zucchini mit dazu geben und nochmal gut umrühren. Gegebenenfalls Flüssigkeit hinzu geben. Nun alles für 2 Minuten bei höchster Stufe in die Mikrowelle.

Sollte es noch nicht süß genug sein, mit flüssig Süße nach süßen.

Dazu kann man auch noch gut Obst essen 🙂

Nährwerte:
322 kcal
5g Fett
35g KH
24,7g EW

Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Heiße-Liebe-Porridge vegan

Du kennst heiße Liebe? Dieser unheimlich leckere Tee, den man einfach immer trinken kann.

Nein! Keine Sorge. Ich sage dir jetzt nicht, dass du nur einen Tee zum Frühstück trinken sollst.
Heiße Liebe kann man auch ganz einfach als richtig leckere Haferflocken-Frühstücksvariante machen.

Die schmeckt mindestens genau so gut – wenn nicht noch besser ;).

Heiße-Liebe Porridge vegan
Heiße Liebe- jeder liebt sie!

 

Heiße Liebe – Porridge (vegan)

Zutaten:
50g zarte Haferflocken
150ml Vanille – Milch (z.B. Alpro-Soja-Vanille)
150g Himbeeren oder Beerenmix (frisch oder gefroren)
etwas Vanille-Aroma oder Vanillepulver
30g Plantforce Synergy Vanille  (10% Rabatt mit Code „FIT2016“)
flüssig Süße n.B.

Zubereitung:
Die Haferflocken mit der Milch dem Plantforce Synergy Vanille, dem zusätzlichen Vanille-Aroma und flüssig Süße vermengen. Nun 2/3 der Beeren kurz mit unterheben. Den Rest der Beeren oben drauf.
Nun alles für 2 Minuten bei höchster Stufe in die Mikrowelle.

Schon fertig 🙂

Nährwerte:
462kcal
9g Fett
52,2g KH
36g EW

Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Heiße-Liebe Porridge

Du kennst heiße Liebe? Dieser unheimlich leckere Tee, den man einfach immer trinken kann.

Nein! Keine Sorge. Ich sage dir jetzt nicht, dass du nur einen Tee zum Frühstück trinken sollst.
Heiße Liebe kann man auch ganz einfach als richtig leckere Haferflocken-Frühstücksvariante machen.

Die schmeckt mindestens genau so gut – wenn nicht noch besser ;).

Heiße-Liebe Porridge
Heiße Liebe , jeder liebt es!

 

Heiße Liebe – Porridge 

Zutaten:
70g zarte Haferflocken
150ml Vanille – Milch (z.B. Alpro-Soja-Vanille)
150g Himbeeren oder Beerenmix (frisch oder gefroren)
etwas Vanille-Aroma oder Vanillepulver und / oder Vanille Proteinpulver
flüssig Süße n.B.

Zubereitung:
Die Haferflocken mit der Milch, dem zusätzlichen Vanille-Aroma und flüssig Süße vermengen. Nun 2/3 der Beeren kurz mit unterheben. Den Rest der Beeren oben drauf.
Nun alles für 2 Minuten bei höchster Stufe in die Mikrowelle.

Schon fertig 🙂

Nährwerte:
421 kcal
8,5g Fett
69g KH
16g EW

Du kannst natürlich auch Vanille-Proteinpulver benutzen. Dann empfiehlt es sich aber, die Haferflocken auch 50g zu reduzieren.

Nährwerte:
462kcal
9g Fett
52,2g KH
36g EW

Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Karibik-Rührei

Wenn man um 5.50 Uhr schon 7 km gelaufen ist, muss es auch ein schönes Frühstück sein.
 

Karibik – Rührei

 

Mein Karibik-Rührei ist genau das Richtige, wenn du mit guten Fetten und Proteinen in den Tag zu starten möchtest. Das gibt jede Menge Energie und hält lange satt.

 
Karibik-Rührei
Ein bisschen Karibik-Feeling direkt am Morgen 🙂
Zutaten:
2Volleier
1 Eiklar
30g Studentenfutter Exotik  (z.B. hier)
1 Teel. Kokosöl
1 mittelgroße Banane
etwas Zitronensaft
Flüssig-Süße n.B.
 
Zubereitung:
Die 2 ganzen Eier mit dem Eiklar, Zitronensaft und flüssig-süße verquirlen.
Studentenfutter in der Pfanne ohne Öl etwas anrösten und wieder herausnehmen.
Banane in Stücke schneiden.
Nun das Kokosöl bei mittlerer Hitze in der Pfanne schmelzen und anschließend die Eiermasse hinzugeben. So lange rühren, bis es anfängt zu stocken. Nun die Banane hinzugeben und weiterrühren, bis die richtige Konsistenz erreicht ist.
Anschließend einen Teil der Exotik-Mischung hinzugeben, nochmal gut umrühren und in eine Schüssel geben. Den Rest der Exotik-Mischung darüber geben.
 
Nährwerte:
432 kcal
20,2g Fett
44g KH
19,2g EW
Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook