Geschrieben am

Erdnuss-Champignon Soße mit Basilikum

Heute darf es mal eine etwas andere Soße sein?

Dann lass dir diese nussige und cremige Soße nicht entgehen!

Erdnuss-Champignon Soße mit Basilikum

IMG_1196 (2) neu

 

Zutaten (1 Portion):
100g Champignons
1 Teel. Erdnussöl
1,5 EL Frischkäse light
2 Teel. Erdnussmus ohne Zucker
frischer Basilikum
einen Schuss Sojasoße/ Reisessig
etwas Wasser
1 El. Kokosmehl
Salz
Peffer
Muskat

Zubereitung:
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die in Scheiben geschnittenen Champignons darin anbraten.
Anschließend den Frischkäse und das Erdnussmus hinzugeben, kurz verteilen und mit Wasser ablöschen.
Nun die Gewürze und den klein geschnittenen Basilikum hinzugeben und mit einem Schuss Sojasoße abschmecken.
Schließlich den Esslöffel Kokosmehl zum binden hinzugeben und noch kurz unterrühren.

Fertig.

Nährwerte für die Soße ohne Beilage:
153kcal
11,6g Fett
5,5g KH
7,2g EW

Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Sündenfreier Schokoaufstrich

Du stehst genauso auf Schokoaufstrich wie ich und willst dabei nicht die ganze Zeit über die Inhaltsstoffe nachdenken?
Dann habe ich hier genau das Richtige für dich – Low Carb und mit vielen gesunden mehrfach ungesättigten Fetten!

Ein absolut sündenfreier und mega schneller Schokoaufstrich!

Du brauchst:
1 reife Avokado
Stevia
2-3 EL Milch (Sorte egal)
2 EL Backkakao
b.B. Flavedrops, Banane, Gewürze

Alles gut zermatschen oder einfach in den Mixer und fertig!

 

Nährwerte:
305 kcal
28g Fett
4g KH
7g EW

Schokoaufstrich
Ideale Kombi – Avocado und Schoko!
Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Schokella

Ein Schoko-Brot am Morgen muss ab und zu einfach sein. Aber warum eine Zuckerbombe nehmen? Geht auf völlig ohne Zucker und ist dabei trotzdem richtig cremig und super schokoladig 🙂

Schokella – Fitness Schoko-Aufstrich

Schokella
Meins! 😉
Zutaten (1 Brot):
ca. 6 g Backkakao / 2 gehäufte Teel.
2-2,5 fache Menge Wasser
1 Teel. Flüssig Süße
 
Zubereitung:
Den Backkakao in eine Schüssel geben und die flüssig Süße hinzu geben. Nun langsam kaltes Wasser dazugeben und gut verrühren. So viel Wasser nehmen, dass eine cremige Konsistenz erreicht ist.
Direkt auf´s Brot damit!
 
Schoko-pur! Und das blitzschnell, günstig und ohne Zucker!
 
 
Nährwerte:
 
1. Bei Backkakao aus dem Supermarkt:
→ 21 kcal
→ 1,2g Fett
→ 0,5g KH (davon 0,03g Zucker)
→ 1,2g EW
 
2. Bei stark entöltem Backkakao (z.B. Rapunzel)
→ 20 kcal
→ 0,6g Fett
→ 0,9g KH (davon 0,018g Zucker 😉 )
→ 1,7g EW
 
Hier findest du zum Beispiel Rapunzel- Backkakao 
Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Low Carb Schoko-Kuchen mit Suchtgefahr!

11219600_1057537404307934_5217969143795849464_n

Backen mit Bohnen – ja das geht – und ergibt unglaubliche Nährwerte!
Lass dir das auf keinen Fall entgehen.
Aber Achtung – Suchtgefahr!

Low-Carb-Schoko-Kuchen

Zutaten:
250g eingelegte weiße Bohnen
30g Kokosmehl
½ Pck. Schokopudding (20gr.)
½ Pck. Backpulver
2 gehäufte Teel. Backkakao
flüssig Süße
1 Ei (M)
ca. 100 ml Milch 1,5%

–> Kokosmehl und /oder Schokopudding können auch durch Schoko-Proteinpulver ersetzt werden, das steigert natürlich zusätzlich den Proteingehalt und senkt die Kohlenhydrate.

Zubereitung:

Den Backofen bei Umluft auf 180°C vorheizen.
Die Bohnen in einem Sieb abgießen und gut unter fließendem Wasser abwaschen.
Anschließend die Bohnen mit einem Pürierstab zu einer glatten Masse pürieren.
Nun alle anderen Zutaten bis auf die Milch in eine Schüssel geben und langsam miteinander verrühren. Nach und nach so viel Milch hinzugeben, dass eine Teigmasse entsteht.

Der Teig darf nicht zu flüssig werden, sondern sollte wie Plätzchenteig knetbar sein!

Nun eine 18er Springform oder eine kleine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig verteilen.
Der Kuchen geht nicht zu viel auf, wer also lieber einen “höheren“ Kuchen haben möchte, der kann einfach die Form nicht ganz ausfüllen und dafür den Teig dicker einfüllen. Da der Teig nicht flüssig ist, behält er dabei seine Form.

Nun ein paar frische oder tiefkühl Beeren oben drauf verteilen und auf die mittlere Schiene für ca. 25-30 min. in den Backofen schieben.
Je dicker der Teig ist, desto länger braucht er. Er sollte oben aber natürlich nicht anbrennen 😉

Am Ende eine Stäbchenprobe machen und wenn nichts mehr kleben bleibt, den Kuchen raus nehmen etwas abkühlen lassen und mit dem Backpapier langsam aus seiner Form holen.
Den Kuchen komplett auskühlen lassen.

Und nun nur noch im Schoko-Himmel schweben 🙂

kleiner Tipp: Am besten schmeckt der Kuchen, wenn kurz vorm Schlemmen noch etwas Beeren heiß gemacht werden und darüber gegeben werden.

Nährwerte insgesamt:
449kcal
11,6g Fett
48g KH
27g EW

Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Gefrorene Protein-Praline

Proteinpraline
Gefrorene Proteinpraline

 

Die Kombination von Feta und einer süßen Proteinpraline klingt erstmal merkwürdig, aber wenn du sie erstmal probiert hast, kannst du gar nicht mehr genug davon bekommen! Und die Nährwerte sprechen für sich.

Gefrorene Protein-Praline

Zutaten:
25g frischer Feta light
15g Frischkäse light
30g Himbeeren
10g Whey
Flüssig Süße
ca. 10g Kokosflocken

Zubereitung:
Den Feta auf einem Teller klein drücken. Den Frischkäse mit hinzu geben und mit dem Feta zu einer cremigen Masse verrühren.
Nun die Hälfte des Whey unterrühren.
Die Himbeeren (bei TK leicht angetaut) mit unter die Masse rühren und das Ganze mit Flüssig Süße nach süßen.

Auf einen separaten Teller die Kokosflocken verteilen.
Anschließend mit 2 Teelöffeln (oder den Händen: ist aber eine klebrige Angelegenheit) kleine Bällchen formen und in den Kokosflocken wenden.
Die fertigen Kugeln am Tellerrand ablegen.
Insgesamt sind es bei der Menge 5 Stück.

Nun das Ganze für 2-3 Stunden in das Gefrierfach.
Zwischendurch die Bällchen mal vom Tellerboden mit einem Löffelchen lösen.

Raus nehmen, leicht antauen lassen und genießen.

Vor allem wenn es warm ist, ein super Snack 🙂

Nährwerte insgesamt / pro Stück (bei 6):
160kcal / 32kcal
5,5g Fett / 1,1g Fett
10,7g KH / 2,1g KH
16,4g EW / 3,3g EW

Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Power Knäckebrot

13055254_1088417167886624_1171532413740648048_o (1)

Leinsamen- Superfood der alten Generation

Bei mir sind Leinsamen aus dem täglichen Frühstück nicht mehr wegzudenken.
Ihr nussiger Geschmack passt generell zu vielen Gerichten.
Und dabei haben sie einfach so unglaublich viele positive Eigenschaften.

Sie enthalten:
–>50-60% Omega-3-Fettsäuren
–>B-Vitamine
–>Antioxidantien
–>Ballaststoffe
–>Phytoöstrogene
–>Mineralstoffe

So wirken sie positiv auf den Cholesterinspiegel und die Blutgefäße.
Helfen bei einer Abnahme durch eine verbesserte Verdauung, einer langanhaltenden Sättigung und durch die positive Beeinflussung von Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel.
Außerdem wirken sie entzündungshemmend und verhindern die Zellzerstörung durch freie Radikale.
Sie sind dazu ein idealer Helfer gegen Heißhunger!
Denn sie wirken sich nicht auf den Insulinspiegel aus und verhindern sogar Insulinresistenz.

Wichtig: Die geschrotete Variante bevorzugen.

Dosierung: 1-2 EL. am Tag mit viel Flüssigkeit. Denn viel hilft hier nicht viel.

 

Power-Knäcke –> für alle, die Wert auf die guten Fette legen 

Zutaten:
10g Geschrotete Leinsamen
2 EL Wasser
Prise Salz
Kräuter

Zubereitung:
Leinsamen mit den Wasser und den Gewürzen mischen.
Auf einen Teller ein Backpapier auslegen.
Masse dünn und in Knäckebrotform auf das Backpapier drücken.
Das Ganze für ca. 1:30 bei höchster Stufe in die Mirkowelle.

Das Knäckebrot sollte dann knusprig sein.

Kurz auskühlen lassen und anschließend vom Backpaper lösen.
Nach Belieben belegen 🙂

Nährwerte (pro Knäckebrot):
50kcal
4,2g F (einfach ungesättigt 0,75 / mehrfach ungesättigt 2,8)
1,8g EW
0g KH
3,1g Ballaststoffe

! 2,3g Omega-3-Alpha-Linolensäure

Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Frühstücks Buchweizen-Bananen-Schokokuchen ohne Backen

13064742_1090877570973917_8322236840206859390_o

Du backst nicht gerne, aber bist trotzdem Kuchenliebhaber und das am besten noch am Morgen?
Dann habe ich hier genau das richtige für dich 🙂

No baking Frühstücks-Buchweizen-Bananen-Schock-Kuchen 

Zutaten:
1.Boden:
30g Buchweizengrütze
70ml Wasser
30g Frischkäse light
1-2 EL Backkakao
flüssig Süße

2.Creme-Topping
1 reife Banane
200g Magerquark
1 Eiweiß
1 Prise Salz
flüssig Süße

Zubereitung:

Die Buchweizengrütze mit dem Wasser aufgießen und kurz aufkochen. Vom Herd nehmen und ca. 10 Minuten quellen lassen.
Mit dem Frischkäse, dem Backkakao und nach Bedarf der flüssig Süße verkneten
Die Masse in eine kleine runde Springform (Ø 18cm) drücken
Nun für die Zeit, wo man die Creme anrührt in die Tiefkühltruhe

Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen
Die halbe Banane in einer Schüssel zerdrücken und mit dem Quark und etwas flüssig Süße vermischen
Das Eiweiß unterheben

Den kalten Boden wieder aus dem Kühler holen und die andere Hälfte der Banane in kleinen Scheiben darauf verteilen
Die Creme auf dem Boden gleichmäßig verteilen
Alles nochmal für 2 Stunden in den Tiefkühler und danach in den Kühlschrank (am besten über Nacht)

Nährwerte für den ganzen Kuchen:
391 kcal
2,6g Fett
60g KH
34,3g EW

Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Blitz Marmelade ohne Zuckerzusatz

 

Zutaten:
150g Obst (Tk oder frisch)
1,5 EL Flohsamenschalen gemahlen
1,5 EL Stevia (hier als Pulver)
etwas Zitronensaft

Zubereitung:
Obst auftauen ( bei TK) und alles in einen Mixer. Dann die Masse für 30-45 Minuten in den Kühlschrank.
Und fertig

Nährwerte komplett!!!:
76 kcal
1,5g Fett
10,1g KH
3,1g EW
4,1g Ballaststoffe

Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Zitronig-cremiger Chiaquark mit süß-saurem Topping

12032166_972717492789926_6154169860682400118_n

Süß-säuerlich und Salzig – die Kombi ist einfach genial 😉

Zitronig-cremiger Chiaquark mit süß-saurem Topping

Zutaten:
1 EL Chiasamen
250g Magerquark
etwas Zitronensaft
flüssig Süße
1 EL selbstgemacht Himbeermarmelade (ohne Zucker)
2 EL Granatapfelkerne
1 EL Erdnussmus (ohne Zucker)

Zubereitung:
Magerquark mit Chiasamen, etwas Zitronensaft, flüssig Süße und Wasser n.B. Cremig rühren und etwas stehen lassen (Chiasamen sollen quellen). Nun einen Esslöffel selbstgemacht Marmelade, die Granatapfelkerne und das Erdnusmuss drüber geben.

Nährwerte:
324kcal
11g Fett
21g KH
36g EW

 

Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Geschrieben am

Low Carb Nudeln mit Puten-Gemüse-Bolognese

Low Carb Nudeln mit Puten Gemüse Bolognese

13062195_1094229813972026_2534155205764378086_n

Ich habe mich mal an Low Carb Nudeln aus Erbsenprotein gewagt. Sie sind auf keinen Fall mit herkömmlichen Nudeln zu vergleiche (etwas fester und im Geschmack neutraler). Aber im Vergleich zu Konjac-Nudeln finde ich sie eindeutig besser als Low Carb Variante.

Am besten, du testest selbst 😉

Low Carb Nudeln mit Puten-Gemüse-Bolognese

Zutaten (1 große Portion mit viel Gemüse):
100g Putenhack
1 kl. Zwiebel
1/2- 1 Kopf Chicorée
½ Zucchini
100g frische Champignons
1 Tomate
1 EL Tomatenmark
150g Passierte Tomaten
2 Spritzer Knoblauchöl (ca. 3g)
Salz
Pfeffer
Paprika edelsüß

50g Low Carb Nudeln trocken (auf Reismehlbasis)

Zubereitung:
Das Öl in die Pfanne spritzen.
Gemüse in feine Streifen schneiden. Zwiebel klein würfeln.
Die Zwiebel andünsten und das Putenhack hinzugeben. Knusprig braten.
Das Tomatenmark unterrühren und mit anschwitzen.
Das komplette Gemüse hinzugeben und kurz mit anbraten.
Mit den passierten Tomaten auffüllen, würzen.
Nun ca. 10 Minuten einköcheln lassen.

Nährwerte:
520kcal
18,5g Fett
30g KH
61g EW

Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook