Geschrieben am

Nie satt!

Du hast genau ein Problem? Du wirst einfach nicht satt!

Ich zeige Dir heute 4 Gründe, die dafür verantwortlich sein können.

1. Du isst zu wenig
–> Wenn Du generell zu wenig isst, dann will Dein Körper Dich durch bestimmt Hormone dazu bringen, dass Du wieder auf „Nahrungssuche“ gehst. Kaum gegessen, und du könntest schon wieder und Deine Gedanken drehen sich nur um Essen.

2. Du isst nicht deinen Makronährstoffen entsprechen
–> Auch hier gilt: Alles was fehlt, holt sich der Körper zurück. Selbst wenn Du also genug Kalorien zu Dir nimmst, Du aber viel zu wenig Fett isst, wirst du ständig Hunger und Appetit haben. Vermutlich auf etwas fettiges. Das hältst du eine Weile aus, aber irgendwann ist der Moment der Schwäche da.Und schon isst Du eigentlich mehr, als Du wolltest.

Nie satt!
Suchst du ständig nach Essen?

3. Du isst viele einfach Kohlenhydrate
–> Durch einfach Kohlenhydrate wie Haushaltszucker, steigt Dein Blutzucker schnell an, wodurch schnell und viel Insulin ausgeschüttet wird. Das wiederum ermöglich die Aufnahme des Zuckers in die Zellen und eine Senkung des Blutzuckers. Dies geschieht bei einfachem Zucker jedoch recht schnell, und durch den ebenfalls schnellen Blutzuckerabfall bekommst Du schnell wieder Hunger. Hierbei meist auf etwas Süßes. Gleichzeitig wird durch das Insulin Dein Fettstoffwechsel gebremst.

Wichtig: Kohlenhydrate machen alleine nicht dick, aber ein gewissen Timing kann dein Sättigungsgefühl stark beeinflussen!

4. Dein Sättigungshormon Leptin kommt nicht im Hirn an
–> Wenn Deine Fettzellen gefüllt sind, und Dein Magen gedehnt wird, sendet das Fettgewebe das Sättigungshormon Leptin an Dein Hirn. Dieses Signalisiert „Stopp – satt“ und bringt Dich sogar dazu, Dich mehr zu bewegen und aktiv zu sein. Und das mit guter Laune.
Ist dieser Weg jedoch gestört, empfindest Du kein Sättigungsgefühl mehr. Du isst, und kannst einfach nicht aufhören. Dazu bist du träge und möchtest Dich nicht bewegen. Der Körper denkt, er ist im Hungermodus.
Auch hier kann Insulin eine Rolle spielen. Denn wenn Dein Körper Probleme hat, das Insulin direkt für den Blutzuckerabbau zu nutzen, und der Insulinspiegel dadurch immer weiter ansteigt (zum Beispiel bei Insulinresistenz), dann blockiert dieser hohe Insulinspiegel die Signalübertragung des Leptins.
Es ergibt sich dann folgendes : Du isst, Dein Insulinspiegel steigt ohne direkt vom Körper genutzt werden zu können, dadurch wird das Signal des Leptins gestört, Du wirst nicht satt und Dein Fettstoffwechsel wird gebremst.

–> Du isst mehr und lagerst zusätzlich mehr Fett ein, fühlst Dich noch dazu träge und lustlos.


Was letztlich der Grund ist, warum gerade Du nicht satt wirst, lässt sich also pauschal erst mal gar nicht sagen. Dafür sind viele Faktoren entscheidend.
Aber die gute Nachricht ist: Jedes der aufgeführten Probleme lässt sich einfach in den Griff kriegen!

Solltest Du also Probleme haben, den Grund deines ständigen Hungers bei dir zu finden, helfe ich Dir gerne. 🙂

Teile mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest==>Pin on PinterestShare on Facebook
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.